#
Einige Gründungsmitglieder organisierten, schon Jahre zuvor, die legendären Spreefeten bei Freienbrink. Daraus entstand die Idee, einen Motorradclub zu gründen. Der Name Mark Brothers aus Mark, für die Mark Brandenburg und unser Colour, der Adler, steht für das Land Brandenburg, aus dem die meißten Gründungsmitglieder stammten. Ein neuer Platz für unsere Sommerpartys wurde gefunden. Die Kiesgrube außerhalb von Wernsdorf, erwies sich als idealer Partyort. In der Ortsmitte von Wernsdorf, bezogen wir eine alte Scheune und bauten sie bis November zum Clubhaus aus. Die erste Clubhausparty konnte stattfinden. Durch die Medien wurden auch gehörlose Biker auf uns aufmerksam, die gemeinsam mit uns unter dem Colour fahren wollten. Dies hat sich bis zum heutigen Tag bewährt und anfängliche Verständigungsprobleme haben wir gut überstanden. Bis zum 28.04.2000 lief alles perfekt. Der Ausbau des Clubhauses war weiterhin in vollem Gange. Wir machten Partys, fuhren viele Veranstaltungen an und machten Bekanntschaft mit vielen MCs, MfGs und Free Bikern. Auf der Fahrt zum 50-jährigen Jubiläum, Simson AWO Suhl, wurde unser Gründungsmitglied und Präsident "DIRK" durch einen tragischen Verkehrsunfall getötet. Nach einem Jahr der Trauer, übernahm Samson die Führung des Clubs.
Es fanden die ersten größeren Umbauten statt. Der Club trennte sich vom ungeliebten Dixi und baute einen Toilettentrakt an. Zum 10-jährigen Bestehen des Clubs, änderte der Mark Brothers MC sein Rückenpatch. Der Einteiler wurde zum dreiteiligen Colour. In diesem Jahr gab es die letzte Sommerparty auf dem alten Wernsdorfer Gelände, welches anschließend zur Kompostieranlage verwendet wurde. Dort konnten dann die Mücken die Anderen ärgern. Ein neues Sommerpartygelände wurde, in Zernsdorf, gefunden. Dies war aber nur ein kurzer Ausflug, denn die Sommerparty für 2006 wurde von den Behörden nicht genehmigt. Der Grund war die Fußball WM in Deutschland (Berlin). Daraufhin entschlossen wir uns, die Veranstaltung direkt am Clubhaus in Wernsdorf durchzuführen. In diesem Jahr fand die Sommerparty, erstmalig auf dem Außenglände des jetzigen Clubhauses, statt. Bis heute eine gute Entscheidung! Es wurden Baumaßnahmen am Außentresen durchgeführt. Der gemeinsame Cluburlaub führte uns nach Polen. Die Vorbereitungen zum 20-jährigen Jubiläum haben begonnen. Das Jahr 2013 brachte wieder große Veränderungen! Im Frühjahr verließen uns 5 langjährige Member, so daß wir unsere 20. Jubiläumsparty mi 11 Membern und einem Prospekt stemmen mußten. Dank der großen Unterstützung unserer Frauen und Supporter wurde die Party der größte Erfolg der Clubgeschichte. Zum 20-jährigen Bestehen überarbeitete der Mark Brother MC sein Rückenpatch in das Jetzige. In diesem Jahr fand der Cluburlaub in Tschechien statt. Der Club bekam Zuwachs durch 3 Prospekts. Im ersten Quartal des Jahres haben wir unser Clubhaus komplett umgebaut und renoviert. Nach 20 Jahren war es an der Zeit für einen großen Tapetenwechsel, der von unseren Gästen sehr positiv aufgenommen wurde.